Herzlich willkommen,

auf der Seite von Resonanzboden // House of Resources Magdeburg.

Das Projekt Resonanzboden wurde von 2016-2019 wurde im Zuge der Ausschreibung des Modellprojektes »House of Resources« des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge entwickelt und sehr erfolgreich 3 Jahre lang unter der Trägerschaft der .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit dem Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. durchgeführt.

 

Für Resonanzboden // House of Resources Magdeburg hat mit 1. September 2019 die 2. Projektphase (2019–2022) begonnen.

Im neuen Projektzeitraum wird Resonanzboden unter der Trägerschaft der lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e. V. weitergeführt.
Mit der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt (AGSA) e. V.  rückt eine neue, starke Akteurin für Integration und interkulturelle Orientierung als Kooperationspartnerin an unsere Seite. Weiterhin werden wir auch in einigen ländlichen Räumen in Sachsen-Anhalt aktiv werden. Dabei arbeiten wir u.a. mit den Mitgliedern der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) e. V. zusammen.

Das Projekt agiert als Vernetzungs- und Kooperationsstelle für Menschen mit Einwanderungsgeschichte, Migrant*innenorganisationen und Engagierte in diesem Bereich. Weiter tritt Resonanzboden als Förderer von Bildungs- und Kulturprojekten für deren Zielgruppen und alle interessierten und ehrenamtlich tätigen Bürger*innen und Akteur*innen auf.

 

 

 

Filmischer Einblick in die bisherige Arbeit des Resonanzbodens 2016-2019:

Ein Beitrag des interkulturellen Magazins INTERFACE des Offenen Kanal Magdeburg .