Was ist Resonanzboden?

Das Projekt Resonanzboden wurde im Zuge der Ausschreibung des Modellprojektes „House of Resources“ des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge entwickelt und im September 2016 erfolgreich unter der Trägerschaft der .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit dem Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V. (LAMSA e.V.) gestartet.

Das  House  of  Resources  Magdeburg fördert  ausschließlich  kulturelle  und soziale Projekte  und  Aktivitäten  mit  integrativem  Charakter für  die  Belange  und  Interessen von Menschen mit Flucht-und/oder Migrationserfahrung.

Das House of Resources ermöglicht eine anlassbezogene, unkomplizierte und bedarfsgerechte Unterstützung von Migrant*innenorganisationen und anderen Akteur*innen in den Bereichen Integration und  Flucht & Asyl abseits von bestehenden Förderkonzepten und Hilfestellungen.

Unterstützung erfahren Vorhaben folgender 3 Zielsetzungen

  • Maßgebliche Teilhabe/Initiative von Menschen mit Flucht- und/oder Migrationserfahrung bei der Planung, Umsetzung und Durchführung
  • Aktivitäten, die dem Ausbau, der Stabilisierung, der Vernetzung und Professionalisierung von Migrant*innenselbstorganisationen und Akteur*innen in den Bereichen Flucht/Asyl/Integration gewidmet sind
  • Es wird in Magdeburg – vorzugsweise im Kultur-und Kreativwirtschaftszentrum in der Brandenburger Straße 9 – oder im Umland umgesetzt

 

Resonanzboden bietet

Unterstützung

  • Projektentwicklung und -finanzierung
  • Begleitung & Förderung von Mikroprojekten
  • Förderung von Bildung & Engagement

Netzwerken

 

Hier könnt ihr/können Sie unseren Infoflyer mit unseren Projektinhalten herunterladen.